Optische Instandsetzung unseres SW 1000 Robur LO

Der Zahn der Zeit hat auch an unserem LO Robur genagt, den wir im Jahr 2005 als SW 1000 in Eigenleistung umgebaut haben. Zumindest optisch litt er, obwohl Baujahr 1989 und somit wohl einer der letzten dieses Typs. Der Lack und die Karosserie nahm aber überwiegend Schaden, da für einen längeren Zeitraum kein Stellplatz vorhanden war und er somit unter freien Himmel "übernachten" musste. Um diesen Zustand nicht länger mit ansehen zu müssen, und da die echten "Fans ostdeutscher Löschtechnik" wohl in Großwoltersdorf leben, entschlossen wir uns kurzerhands wieder mal selbst Hand anzulegen und so günstig wie möglich mit einfachsten Mitteln das beste Ergebnis zu erzielen. Ein paar Kameraden erklärten sich bereit, 2 Wochenenden zu opfern und mit anzupacken. So wurde das Fahrzeug soweit wie möglich in seine Einzelteile zerlegt, der Lack oder das was davon noch übrig war komplett abgeschliffen und zwei Schichten neue Farbe aufgetragen. Nebenbei wurde noch die ein oder andere Roststelle beseitigt und es warteten noch diverse andere Probleme auf uns. Jedoch haben wir Dank guter Zusammenarbeit untereinander alles in den Griff bekommen. Anschließend wurde alles wieder zusammengebaut. Die Firma Nord Ost Werbung GbR aus Großwoltersdorf komplettierte unser Werk noch mit neuen Schriftzügen. Jetzt steht unser Robur wieder voll im Dienst und wird diesen auch noch etliche Jahre tun. An Pflege bekommt er bei uns genug, den Kameraden sei Dank.

Aber nun seht selbst in der Bildergalerie.

 

DSCF2032.jpg DSCF2033.jpg DSCF2034.jpg DSCF2035.jpg DSCF2038.jpg DSCF2039.jpg DSCF2040.jpg